Studiengebühren International

Artikel [SCORE 0.672844767570496]

Mehr Soziale Gerechtigkeit? - Ein Vergleich mit dem amerikanischen System

Studiengebühren

Prof. Michael Hartmann zeigt anhand der USA auf, dass Studiengebühren nicht für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen, sondern vielmehr die Gegensätze in der Gesellschaft verschärfen.

Artikel [SCORE 0.646890163421631]

Auf Kreditwürdigkeit reduziert

Studiengebühren

Studiendarlehen sind so unsozial und ungerecht

Artikel [SCORE 0.629139721393585]

Österreich: Folgen der Gebühren

Studiengebühren

Auswirkungen von Studiengebühren auf das Studium

Artikel [SCORE 0.620898127555847]

Astronomische Studiengebühren in den USA

Studiengebühren

Keine Zeit mehr für Seminare: Studenten in den USA

Artikel [SCORE 0.618407666683197]

USA: Forever Tellerwäscher

Studiengebühren

In der Jungen Welt vom 21.4.2004 führt _Anna Lehmann_ einige Beispiele zum US-amerikanischen Hochschulsystem auf.

Artikel [SCORE 0.607545971870422]

England: Erhöhung der Gebühren

Studiengebühren

Ab Herbst 2006 dürfen englische Hochschulen Gebühren in Rekordhöhe erheben. Die meisten Universitäten wollen aber noch mehr.

Artikel [SCORE 0.500691175460815]

Leistungs- oder Sozialauslese?

Soziale Selektion

Studiengebühren und Eliteeinrichtungen in führenden Industrieländern Der Autor beleuchtet die Auswirkungen von Studiengebühren und Elitebildungseinrichtungen in den Industrieländern auf die Gesellschaft im Hinblick auf soziale Gerechtigkeit und Demokratie

Artikel [SCORE 0.454172074794769]

Studieren in Schweden- der Staat zahlt

Studiengebühren

Wie kann es funktionieren, dass man Studierende so hoch fördert, dass sie nicht arbeiten müssen und die Öffentlichkeit dieses nicht kritisiert, sondern gutheißt? Das System in Schweden stellt sich vor.

Wer also auf das Politische Mandat verzichtet, macht sich zum Sachverwalter der Autorität, akzeptiert das ihm zugewiesene Ghetto und bietet der Gesellschaft die Möglichkeit, die Universität nach Belieben zu manipulieren. Mit dem Lockruf nur und ausschließlich die Interessen der Studenten vertreten zu wollen, ziehen diese trojanischen Pferde als fünfte Kolonne der Obrigkeit in die studentische Selbstverwaltung ein, wo sie mit Bienenfleiß alles verwalten, ohne etwas zu ändern.
(Bonner AStA-Zeitung 66/67)



Ein Grauen für alle, die ins Netz schreiben


219 Hintergrundartikel
in 40 Themen

Wähle einen Ort: